>> ARCHIV

"Entscheidungsroulette"
25. August 2016

Liebe Kunden und Freunde

der Buchhandlung Hacker und Presting,

 

wer jetzt unseren Laden betritt, steckt mächtig in der Klemme. Im Moment ist es nämlich gar nicht so leicht, sich zwischen all den fantastischen Neuerscheinungen zu entscheiden. Da hilft nur eines:

Das Entscheidungsroulette fragen!

Oder uns ...

 

 

>> 16. November 2017 "Kalendergeschichten"
>> 9. November 2017 "Die Zweisamkeit der Einzelgänger"
>> 2. November 2017 "Unzertrennlich"
>> 26. Oktober 2017 "Good things will happen soon"
>> 07. September 2017 "Parteien zur Bundestagswahl"
>> 03. August 2017 "Blaupause"
>> 27. Juli 2017 "Gibt's Probleme?"
>> 20. Juli 2017 "Familien-Verhältnisse"
>> 13. Juli 2017 "Mit leichtem Gepäck"
>> 06. Juli 2017 "G 20"
>> 29. Juni 2017 "Spieglein, Spieglein an der Wand"
>> 22. Juni 2017 "Bildungslücken"
>> 15. Juni 2017 "Comeback"
>> 08. Juni 2017 "Bienen"
>> 01. Juni 2017 "Anders"
>> 25. Mai 2017 "Vaterschafts-Test"
>> 11. Mai 2017 "Mono-Kultur"
>> 27. April 2017 "Im Strudel"
>> 20. April 2017 "Erster"
>> 13. April 2017 "Was war zuerst da ...?"
>> 06. April 2017 "Hillbilly Elegy"
>> 23. März 2017 "Messe Süd"
>> 16. März 2017 "Farbenblind"
>> 09. März 2017 "#pulseofeurope"
>> 23. Februar 2017 "Stadtgeschichten"
>> 16. Februar 2017 "Roter Teppich"
>> 09. Februar 2017 "Zehn Tage im Februar"
>> 18. Januar 2017 "The elephant in the room ..."
>> 05. Januar 2017 "Alles beim Alten"
>> 29. Dezember 2012 "Neu"
>> 22. Dezember 2016 "Berlin"
>> 08. Dezember 2016 "Zweitausend"
>> 01. Dezember 2016 "Einsingen"
>> 24. November 2016 "Familien-Bande"
>> 17. November 2016 "Erwartung"
>> 20. Oktober 2016 "A Bigger Book"
>> 13. Oktober 2016 "Zu Hause bleiben"
>> 06. Oktober 2016 "Entscheidungsroulette"
>> 29. September 2016 "Photomenal"
>> 01. September 2016 "Auf den ersten Blick"
>> 25. August 2016 "Entscheidungsroulette"
>> 18. August 2016 "Warten auf ..."
>> 11. August 2016 "Für Pfennigfuchser"
>> 14. Juli 2016 "Weltsichtig"
>> 30. Juni 2016 "Sommer"
>> 23. Juni 2016 "Literarisches Quartett"
>> 16. Juni 2016 "Typisch Mädchen"
>> 02. Juni 2016 "Träume"
>> 26. Mai 2016 "Heimat-Gefühle"
>> 19. Mai 2016 "Wo anders"
>> 12. Mai 2016 "Brückentage"
>> 5. Mai 2016 "Die Roman-Therapie"
>> 28. April 2016 "Allein zu Haus!"
>> 21. April 2016 "Was tun!"
>> 14. April 2016 "Carpe diem"
>> 07. April 2016 "Im Garten der Romantik"
>> 17. März 2016 "Vogelfrei"
>> 10. März 2016 "Draußen vor der Tür"
>> 3. März 2016 "Unorthodox"

Entscheidungsroulette

Für Zauderer, Nein-Sager und Multitasker!

(Entscheidungsroulette, Spiegelburg, 4,95 €)

 

 



share

Follower

China, September 2055: Nio Schulz ist immer auf der Höhe der Zeit, rundum vernetzt und gerade dabei, seine neueste Geschäftsidee zu vermarkten, als er vom Tod seines kapitalismuskritischen Großvaters Alexander Umnitzer erfährt, seines Zeichens bekannter Schriftsteller, Eigenbrötler und Fortschrittsfeind. Auf dem Weg zu seinem Geschäftstermin verschwindet Nio vom Radar der allgegenwärtigen Überwachungsbehörden ... - Eugen Ruge hat die Familiengeschichte aus "In Zeiten des abnehmenden Lichts" in die Zukunft vorausgeschrieben - brillant, komisch, unvorhersehbar.

(Eugen Ruge, "Follower. Vierzehn Sätze über einen fiktiven Enkel", Rowohlt 22,95 €)

 



share


>> Buch bestellen

Geronimo

Um den Tod Osama bin Ladens ranken sich eine Menge finsterer Verschwörungstheorien. Leon de Winter hat die Traute, eine ganz eigene Version der wIlden Terroristen-Jagd zu fabulieren, in der der schmächtige Staatsfeind Nummer Eins nicht etwa erschossen, sondern von einer Gruppe den Tötungsauftrag verweigernder amerikanischer Elitesoldaten spontan entführt wird, um ihn vor Gericht zu stellen. Und dieser Plan geht natürlich gründlich und höcht virtuos schief ... De Winter ist ein großartiger, von hintersinnigem Humor durchzogener Roman gelungen, der Osama mutig vermenschelt, ohne daß es jemals peinlich wird. Tragikomisch, skurril, virtuos!

(Leon deWinter, "Geronimo", Diogenes 24,- €)

 



share


>> Buch bestellen

Kindeswohl

Endlich im Taschenbuch: Ian McEwans raffiniertes Kammerspiel um eine ehrgeizige Jugendrichterin, die ausgerechnet dann an einen schicksalhaften Fall gerät, als ihre ach so musterhafte Ehe zu bröckeln beginnt ...

(Ian McEwan, "Kindeswohl", Diogenes 12,- €)

 



share


>> Buch bestellen

Die Unvollkommenheit der Liebe

Lucy Barton, die Heldin von Elizabeth Strouts neuem Roman, hat auf den ersten Blick wenig gemein mit der sturen, bissigen Olive Kitteridge aus "Mit Blick aufs Meer": Olive ist anständigste neuenglische MIttelklasse, Lucy aus dysfunktionaler Familie und dereinst aus einem gottverlassenen Kaff nach Manhatten geflohen. Und doch könnten beide entfernte Verwandte sein, denn auch Lucy spricht aus, was andere nur zu denken wagen und geht den Dingen auf den Grund ... Eine doppelbödig-melancholische Familiengeschichte voller Nischen und Geheimnisse!

(Elizabeth Strout, "Die Unvollkommenheit der Liebe", Luchterhand 18,- €)

 



share


>> Buch bestellen

Worüber wir sprechen, wenn wir über Bücher sprechen

 Muss man jedes Buch, das man angefangen hat, auch auslesen? Was prägt mein Lesen? Was ist literarischer Stil? Brauchen wir Geschichten? Ist Copyright wichtig? Lesen wir um unsere Vision von der Welt herausfordern oder sie zu bestätigen? Verändern die Bücher, die sie schreiben, auch die Autoren? Was bedeuten literarische Preise?

Wir sprechen ja nun schon jeden Tag neun Stunden über Bücher, aber Tim Parks's kluge, witzige, pointierte Essays über Literatur- und Literaturbetrieb lassen uns den schönsten Konversationsgegenstand der Welt immer wieder von ungeahnten Seiten betrachten!

(Tim Parks, "Worüber wir sprechen, wenn wir über Bücher sprechen", Kunstmann 20,- €)

 



share


>> Buch bestellen