>> ARCHIV

"Heimat-Gefühle"
26. Mai 2016

Liebe Kunden und Freunde

der Buchhandlung Hacker und Presting,

 

was ist Heimat? Ein Land, eine Sprache, eine unwiderbringliche Vergangenheit oder ein Traum von der Zukunft?

Diese klugen, kurzweiligen Bücher erkunden Heimat- und andere kollektive Gefühle ...

 

 

 

 

>> 16. November 2017 "Kalendergeschichten"
>> 9. November 2017 "Die Zweisamkeit der Einzelgänger"
>> 2. November 2017 "Unzertrennlich"
>> 26. Oktober 2017 "Good things will happen soon"
>> 07. September 2017 "Parteien zur Bundestagswahl"
>> 03. August 2017 "Blaupause"
>> 27. Juli 2017 "Gibt's Probleme?"
>> 20. Juli 2017 "Familien-Verhältnisse"
>> 13. Juli 2017 "Mit leichtem Gepäck"
>> 06. Juli 2017 "G 20"
>> 29. Juni 2017 "Spieglein, Spieglein an der Wand"
>> 22. Juni 2017 "Bildungslücken"
>> 15. Juni 2017 "Comeback"
>> 08. Juni 2017 "Bienen"
>> 01. Juni 2017 "Anders"
>> 25. Mai 2017 "Vaterschafts-Test"
>> 11. Mai 2017 "Mono-Kultur"
>> 27. April 2017 "Im Strudel"
>> 20. April 2017 "Erster"
>> 13. April 2017 "Was war zuerst da ...?"
>> 06. April 2017 "Hillbilly Elegy"
>> 23. März 2017 "Messe Süd"
>> 16. März 2017 "Farbenblind"
>> 09. März 2017 "#pulseofeurope"
>> 23. Februar 2017 "Stadtgeschichten"
>> 16. Februar 2017 "Roter Teppich"
>> 09. Februar 2017 "Zehn Tage im Februar"
>> 18. Januar 2017 "The elephant in the room ..."
>> 05. Januar 2017 "Alles beim Alten"
>> 29. Dezember 2012 "Neu"
>> 22. Dezember 2016 "Berlin"
>> 08. Dezember 2016 "Zweitausend"
>> 01. Dezember 2016 "Einsingen"
>> 24. November 2016 "Familien-Bande"
>> 17. November 2016 "Erwartung"
>> 20. Oktober 2016 "A Bigger Book"
>> 13. Oktober 2016 "Zu Hause bleiben"
>> 06. Oktober 2016 "Entscheidungsroulette"
>> 29. September 2016 "Photomenal"
>> 01. September 2016 "Auf den ersten Blick"
>> 25. August 2016 "Entscheidungsroulette"
>> 18. August 2016 "Warten auf ..."
>> 11. August 2016 "Für Pfennigfuchser"
>> 14. Juli 2016 "Weltsichtig"
>> 30. Juni 2016 "Sommer"
>> 23. Juni 2016 "Literarisches Quartett"
>> 16. Juni 2016 "Typisch Mädchen"
>> 02. Juni 2016 "Träume"
>> 26. Mai 2016 "Heimat-Gefühle"
>> 19. Mai 2016 "Wo anders"
>> 12. Mai 2016 "Brückentage"
>> 5. Mai 2016 "Die Roman-Therapie"
>> 28. April 2016 "Allein zu Haus!"
>> 21. April 2016 "Was tun!"
>> 14. April 2016 "Carpe diem"
>> 07. April 2016 "Im Garten der Romantik"
>> 17. März 2016 "Vogelfrei"
>> 10. März 2016 "Draußen vor der Tür"
>> 3. März 2016 "Unorthodox"

Das Gefühl der Welt

Gefühlsduselei:

Und, wie ist die Stimmung so? Wechselhaft, wenn man Herrn Bude glauben mag. Der Kasseler Makrosoziologe analysiert die ständig auf Gefühls-Empfang gestellte Grundnervosität unserer Gesellschaft. Fremdenfeindlichkeit oder Willkommenskultur, Shitstorm oder Solidarisierungswelle? Alles eine Frage der Stimmungsschwankung, denn im Zeitalter der Infosphäre sind wir anfälliger für rasch umschlagende Kollektivgefühle denn je ...

"Das Gefühl der Welt" ist keine systematische Gesellschaftsstudie, sondern ein auf hohem Niveau dahingeplauderter Essay - und ein echtes Stück Gefühls-Seismologie!

(Heinz Bude, "Das Gefühl der Welt. Über die Macht von Stimmungen",Hanser 18,90 €)

 



share


>> Buch bestellen

Fußball in Berlin

Sportschau:

Was sagt "Heimat" mehr als ein Schal in schreienden Farben? Henry Werner erzählt von über hundert Jahren Berliner Fußballgeschichte, von unsterblichen Spielerlegenden und vergessenen Vereinen, von skurrilen Austragungsorten und bahnbrechenden Spielen - und das von einzigartigen Fotos begleitet. Ein Bildbandleckerbissen für echte Fans!

(Henry Werner, "Fußball in Berlin. Spieler - Vereine - Emotionen 1880 bis heute", Elsengold 29,95 €)

 



share


>> Buch bestellen

Princeton 66

Gruppenkoller:

Grass, Lenz und Enzensberger, Höllerer, Mayer und Reich-Ranicki - sie alle fuhren mit auf die berühmteste Klassenfahrt der deutschsprachigen Literatur. Doch das illustre Gipfeltreffen der Gruppe 47 fand nicht etwa in der Heimat, sondern im amerikanischen Prinecton statt. Und mit dem Höhepunkt kam auch gleich die dräuende Auflösung - in Gestalt eines schüchternen, pilzköpfigen Querulanten namens Peter Handke ... Jörg Magenaus intelligente Anekdoten-Collage ist ein unterhaltsames Muß für alle, die sich für deutsche Literatur interessieren!

(Jörg Magenau, "Princeton 66. Die abenteuerliche Reise der Gruppe 47", Klett-Cotta 19,95 €)

 



share


>> Buch bestellen

Am Anfang war Heimat

Spätheimkehrer:

Ist Heimat eine feste Größe? Oder ein Gefühl, das immer ans individuelle Erleben gekoppelt ist, an eine bestimmte Biographie? Anhand der Geschichte seines Vaters, der mit seiner Familie kurz vor der Nazi-Machtergreifung nach Südamerika auswanderte, schließlich in den Sechzigerjahren nach Deutschland zurückkehrte und erkennen mußte, daß Zurückkehren nicht gleich Dazugehören bedeutet, seziert Eberhard Rathgeb ein sehr deutsches, sehr kompliziertes Gefühl - und taucht dabei auch tief in andere deutsche (Künstler-)Biographien ein ...

(Eberhard Rathgeb, "Am Anfang war Heimat. Auf den Spuren eines deutschen Gefühls",  Blessing 22,99 €)

 



share


>> Buch bestellen

Acht deutsche Sommer

Schlüsselstellen:

Alle, die Florian Illies' "1913" mochten, werden sich auch an diesem kleinen, feinen, literarisch-historisch-biohgraphischen Kaleidoskop festlesen. Drei Autoren, acht Leben, acht Wendepunkte deutscher Geschichte. Der siebzehnjährige Junge aus Breslau, der im Sommer 1945 seine in alle Winde verstreute Familie sucht; der Student, der in den Sechzigern Zeugen des Auschwitz-Prozesses betreut; der IT-Experte aus Leipzig, den die Stasi 1985 als Oppositionellen kaltstell; die junge Frau, die im Sommer 1995 im vereinten Berlin zum Star der Technoclubs aufsteigt; der junge Syrer, der im Sommer 2015 nach Deutschland flieht ... sie alle erzählen von acht deutschen Jahrzehnten, acht deutschen Auf- und Umbrüchen.

(Büscher/Kensche/Schmitt, "Acht deutsche Sommer", Rowohlt Berlin 18,95 €)

 



share


>> Buch bestellen